title image


Smiley Änderung von Aufgabengebiet
Hi,



ich bin seit zwei Jahren in einem Bereich der eine unserer Kernkompetenzen Bildet tätig gewesen. Aus politischen Gründen werde ich jetzt in ein Komplett anderes Feld unserer Einrichtung wechseln. Zusätzlich wird mein vorgesetzter innerhalb des nächsten Jahres in den Ruhestand gehen. Ich mlchte das die Tätigkeiten der letzten zwei Jahre auf jedenfall in mein Arbeitszeugnis am ende meiner Vertragslaufzeit eingehen. Ein Zwischenzeugnis zu fordern ist bei meinem Vorgesetzten politisch unklug. Da er dies als Kündigungsabsicht interpretieren wird. Was für Möglichkeiten gibt es noch die erworbenen Arbeitserfahrungen "festzuhalten" ohne das sie durch den Wechsel des vorgesetzten Verloren gehen?





Gruß

Sulkifix

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: