title image


Smiley Re: Wie kann ich meine Mieze zu vermehrtem Trinken überreden?
Hi Marianne,



deine beiden ersten Pflegekatzen waren ja herzallerliebst und ein super schönes Paar. Ich kann mich noch gut an deine vielen lustigen Geschichten erinnern.

Hast du noch Kontakt zu den Besitzern, wie gehtÂ’s denn den Miezen heute?



Zahnfleischentzündung muss nicht nur vom Futter kommen, manche Katzen sind dafür extrem anfällig, oft ist ein Virus oder irgend eine Krankheit am werkeln. Auch sind Allergiekatzen für Zahnfleischentzündungen sehr anfällig.



Meine Coonies (Zuchtkatzen) hatten von all meinen bisherigen Miezen die besten Zähne, die waren so gut, dass ein TA, als ich sie mit 5 Jahren kastrieren ließ nicht glauben wollte, dass sie schon so alt sind.



Früher vor etlichen Jahren, TA für Kleintiere gabÂ’s bei uns nicht, hat meine Mutter kranke Katzen mit Ziegenmilch, Eidotter und roher Rinderleber sie immer kuriert. Ich kann mich noch gut erinnern, viele Katzen haben bei ihr mit den damaligen Hausmitteln überlebt.



Fleisch, Leber, Eidotter (alles roh) hat man ja damals auch kranken, geschwächten Kindern gegeben.



Vom rohen Fleisch haben meine Miezen noch nie Würmer bekommen. Bei Wohnungskatzen kann man das ganz gut feststellen. Vorbeugend wird das Rindfleisch eingefroren und nach ein paar Tagen den Katzen geben. Auch in der Zeit, als die Hysterie mit BES so groß war, habe ich vom Metzger, der nur Tiere aus unserer Gegend verkauft, rohes Rindfleisch gefüttert.



Nach wie vor schwören viele Züchter auf Eintagsküken für Wohnungskatzen, alles was eine Mieze braucht ist im Küken enthalten, nur wenn das nicht so eine sauerei wäre, wenn die Minitiger die Küken in der Wohnung fressen.



Ich glaube, was auch der TA mir letztens bestätigt hat, das Fertigfutter macht mit den vielen Zusätzen unsere Tiere krank. Er hat auch festgestellt, das immer mehr Katzen und auch Hunde, Probleme mit den Nieren etc. haben.








LG



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: