title image


Smiley Re: Verkleinern von Bildern
Also wirklich Lossless? ich habe mich mal kurz mit JPG2000 beschäftigt, das fand ich aber völlig daneben bzw. sah keinen Grund JPG abzuschwören. Vieleicht dauert es deshalb so lange bis sich auf dem JPG2000 Sektor was tut...Die Dateigröße eindampfen, und zwar so das das Bild noch brauchbar ist... ja, das ist durchaus möglich.Beiespiel von meiner EOS400d 10MP1. RAW ca. 10MB2. JPG ca. 3.8 - 4.5 MB3. JPG 90% = 1.8 - 3 MBMuß es den immer 10MP sein? Ich für meine Teil habe entschieden das das nicht so sein muß. Bei mir läuft jedes Bild durch die Verarbeitung. Muß man ja schon machen... will kein Datenmessie werden ;-) Auch wenn Speicherhardware nicht allzu teuer ist... aber man muß ja auch an Backuplösungen denken...Wirklich gute Bilder bleiben bei 10MB mit 90& JPG Kompression, dann die nächsten bei 5MP mit 90% JPG und für Bilder die man sich nur mal am PC ansieht könnte man die HDTV Auflösung anpeilen: 1920x1080 mit 75-90% Kompression... reicht für einen 15x10 Abzug immer noch...Aber da wirst du wohl sehr verschiedene Meinungen zu hören. Mein Tipp zum Selbstversuch:Kopiere ein Originalbild in einen neuen Ordner, dann speichere es in dem gleichen Ordner mit verschiendenen Kompressionsstufen, z.B. 90, 80, 75, 70% JPG. Dann wirst du sehen was für dich brauchbar ist... würde wetten das du bei 75-85% JPG landest ;-)Ich hoffe das ich dirch richtig verstanden habe und meine kostbare Arbeitszeit nicht umsonst verplempert habe :-)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: