title image


Smiley Auch etwas Panikmache...
Hi,ich schließe mich mal Agenors Meinung an. Der Bauer um die Ecke (und auf dem Wochenmarkt) ist auch nicht immer der, mit der besten Ware. V.a. wenn man sieht,was auf den Ständen alles zugekauft ist. Da weiss auch keiner so genau, wo esherkommt..Und was Nitrat angeht, gibts oft noch ein ganz anderes Problem:Bei meinen Eltern wird von den guten netten Bauern (teilweise Nachbarn) soviel Düngemittel und Zeugs auf die Äcker gekippt, dass die örtlichen Behörden hinter vorgehaltener Hand vor dem schon mal vor dem "Trinkwasser" aus dem Hahn warnen, gerade wenn man auf dem Dorf wohnt. Gegen das Nitrat im Grundwasser kannselbst der Biobauer nicht viel ausrichten.Da wünsche ich viel Spass beim Verzehr, wenn der Spinat abgewaschen wurde.Da ist der Spinat aus der Kühltruhe wieder fast gesünder, sofern nicht wie bei einem Tengelmann hier ums Eck die Tiefkühltruhe auch bei 25 Grad Aussentemperatur oben offen steht und die Ware bis an die Kante reicht.. Und wenn man bedenkt, wieviel Spinat ein Mensch so zu sich nimmt,relativiert sich das auch wieder.gruss,vordprefect



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: