title image


Smiley Erfahrung
Mein Kind war rundum gesund, fit und nicht weinerlich bis zur Masern-Mumps-Röteln-Impfung, die ich damals vor rund zehn Jahren selbstverständlich habe vornehmen lassen. Danach bekam der kleine Wurm Durchfall, der aussah wie Asche. Wir sind natürlich sofort zum Kinderarzt, der aber auch keinen Rat wußte. Dann begann eine Ärzte-Odysse, der Kleine hatte ca. ein halbes Jahr Probleme mit der Verdauung, mit dem Stoffwechsel allgemein, er war meist erkältet, konnte nicht richtig schlafen, war unleidlich ohne Ende, er litt, das sah man, aber keiner der "Profis" wußte, was ihm fehlt. Selbst in der Uni-Kinderklinik waren sie ratlos.Es wurden Urin-, Blut- und Stuhlproben untersucht, nichts kam dabei raus. Kannst Du Dir vorstellen, wie das ist, sein Kind so leiden zu sehen, ohne helfen zu können? Du hast selber zwei Kinder, also vielleicht ja.Erst ein Arzt, Dr. med., der sich über den Tellerrand blicken traute, d.h. zusätzlich auch eine homöopathische Ausbildung machte, konnte uns helfen. Aufgrund seiner Behandlung ließ sich mit ziemlicher Sicherheit belegen, daß mein Kleiner unter einer Vergiftung mit Quecksilber litt, das im Konservierungsmittel Thimerosal, das diesem Impfstoff beigesetzt wird/wurde, enthalten ist.Eine Belastung mit Quecksilber kann Funktionsstörungen von Immunsystem, Sinnesorganen, Nervensystem und Verhaltensstörungen mit sich bringen. Thimerosal besteht zu fast 50 % aus Methylquecksilber.Google mal nach Quecksilber und Vergiftungen - der Schaden, den jede diese Spritzen anrichten kann, ist immens.Man könnte das Thema auch noch viel weiter spinnen, aber ich habe aufgrund der hiesigen Reaktionen keine Lust darauf. Fakt ist, Kinder sollen die Kinderkrankheiten bekommen, damit der Körper "lernt", bekommt man diese Krankheiten später, vielleicht bereits als Erwachsener, sind sie wesentlich unkontrollierbarer.Ich wurde als Kind mit sieben oder acht Jahren gegen Windpocken geipmft, diese bekam ich dann, als ich 17 war - hätte ich bestens drauf verzichten können. Ich kenne genügend Kinder, die sie als "Kind" bekommen haben. Die waren wesentlich weniger geplagt und innerhalb einer Woche wieder fit.GrußSheila



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: