title image


Smiley wirklich?
>> ist ein ungesunder VerdrängungswettbewerbIn Bezug auf die neutrale Einschätzung wurpsers würde ich meinen, dass er das gar nicht bestreitet. Auch ich bestreite das nicht. Aber es ist ein realer, gegenständlicher Markt und kein fiktiver der nicht funktioniert. Ungesund ist er auch nur dort wo der Kapitalismus der Turbokapitalismus gewichen ist, gestärkt durch eine Politik die seit Jahrzehnten Erfüllungsgehilfe von Konzernen ist und vergessen hat, dass die Klein- und Mittelbetriebe den Wirtschaftsmotor darstellen und daher eher Subventionen verdienen als die Industrie. Der Unterschied ist nur die schlechte PR. Wenn 1000 Bbetriebe je 10 Mitarbeiter kündigen müssen steht das in keiner Zeitung, wenn ein Konzern 10000 Menschen entlässt, steht es in allen Tageszeitungen. Schlechter PR versucht man als Politiker gerne auszuweichen. Die Pharmazie ist ein Milliardenmarkt mit höchsten Gewinnsspannen und nicht der Kunde profitiert durch den "Apothekenschutz" sondern die Konzerne die sich dem freien Markt aufgrund dieses Reglements nicht aussetzen brauchen und zudem steuerlich begünstigt bzw. befreit werden, weil sie mit Abbau von Arbeitsplätzen bzw. Standortwechsel drohen. Das ist kein Problem des freien Marktes sondern dessen Missbrauch den die Politik duldet und weiteren Komponenten wie die jahrzehntelange Schuldenpolitik der man als EU Direktive Herr werden muss. Deswegen ist auch klar warum die Apotheken als Handlanger der Pharmazie eine der letzten geschützten Werkstätten sind. Sie haben eine funktionierende, die Politik erpressende, Lobby hinter sich, die einen fairen Markt der halbwegs den Produktgegenwert wiederspiegelt nicht ansatzweise zulassen. Der Apotheke kann es nur recht sein, die wird sich hüten daran Kritik zu üben.Ob jetzt die Oma von der unbeschreiblichen "Qualität" mehr profitiert oder die Pharmazie von diesem Gesetzeskonstrukt wird jeder für sich selbst entscheiden können.Nur ist man nicht "schwierig" wenn man sich selbst jeden Tag auf's Neue dem Markt stellen und zusehen muss welch verzerrtes Bild die Apothekengilde sich selbst hat. Wie sie mit kritischen Fragen umgeht haben ein paar Vertreter hier ansatzweise gezeigt: Inhalte ignorieren und nach Hilfe japsen, einen Opferstock in jede Apotheke bitte, ich bin zutiefst beeindruckt.;-)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: