title image


Smiley Re: Amiga 1200 - teures Stück!
>>> "Die Abwärtskompatiblität des A1200 zum A500 wurde über ein Bootmenü hergestellt, das startete, wenn man beide Maustasten beim Booten des Rechners gleichzeitig drückte. Die Kompatiblität war jedoch auch eher mäßig und ca. 30-40 % der Amiga-500-Programme liefen nicht. Findige Hacker haben die Kompatiblität einiger A500-Spiele zum A1200 jedoch auch direkt hergestellt, die sogenannten AGA-Fixes."In Google bekommst Du bei Eingabe von "AGA-Fixes" zwar einiges angezeigt, aber das wird eine mühvolle Jagd. Jep, den Satz habe ich auch gelesen, aber welche Spiele darauf laufen, ist wohl nirgends verzeichnet. Schade.Aber danke für die Info.>>> Und was das "einen A500 bekommt man ja nachgeschmissen" angeht:Auch das Angebot (von brauchbaren) Geräten sinkt immer weiter.Lange Warten macht also keinen Sinn. Und was Festplatten angeht: Die Interfaces gibts teilweise sogar neu noch zu kaufen (lieber jage ich Hardware nach als irgendwelchen Patches, deren Funktionalität nicht gesichert ist und die es dann ausgerechnet für die Lieblingsspiele nicht gibt). Dazu kenne ich mich jedoch zu wenig mit der Amiga Hardware aus, daher wäre mir ein komplettes System Amiga mit eingebauter Festplatte, wo ich nur noch die Disketten reinschieben muss und Install drücken, lieber.Wenn etwas schief geht, weiß ich ja auch nicht, mache ich was falsch, oder ist die Hardware defekt. Das ist mir zu unsicher.>>> Aber Du kannst ja zu dem Typ mit dem A1200-Angebot mit Deinen Spielen gehen und ausprobieren und dann selbst entscheiden. Gehen wird nicht möglich sein. ;-)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: