title image


Smiley Re: ...die armen Künstler.....
>>>Doch - der Rückgang der Verkaufszahlen von CDs, verursacht durch die Möglichkeiten des (illegalen) Downloads, ist erwiesen.Komisch,in den USA und Kanada sind von der MI unabhängige Untersuchungen zum Schluß gekommen das überdurchschnittlich aktive Filesharer auch überdurchnittlich viele Scheiben kaufen,nur eben nicht mehr die Katze im Sack.Eine Untersuchung der MI im gleichen Zeitraum und der gleichen region kam übrigens zum gleichen Ergebnis,nur kam die nicht wirklich an die Öffentlichkeit was wohl kaum einen wundern wird.Was die Verkaufszahlen an sich angeht.Die Leute haben weniger Geld zur freien Verfügung,die Zielgruppen immer Jünger und die diversen Möglichkeiten Musik zu erwerben immer mehr.So groß wie der angebliche Schaden durch Raubkopienen angeblich ist ist mittlerweile schon höher als es die Umsätze jemals waren.Dazu kommt das die Umsatzzahlen der Musikdvds und legalen Downloads gerne verschwiegen werden und das ein Kunde die CD und die DVD kauft um dann die Songs noch runterzuladen dürfte wohl unwahrscheinlich sein.Unterm Strich mauß man die gesamten Umsatzzahlen betrachten und dann dürfte man feststellen das die Rückgänge nicht größer sind als bei anderen Konsumgütern.Der Euro kann nun mal nur einmal ausgegeben werden ud da man auf eine Zielgruppe setzt die nicht mal eben einen Hunderter im Monat lockermachen kann ohne woanderst Abstriche machen zu müssen gehen die Musikumsätze eben zugunsten von Klamotten und Handy zurück.;-) Ausserden kostet die Sauferei der heutigen Jugend auch viel Geld.Gemessen an anderen Industriezweigen jammert die Unterhaltungsindustrie immer noch auf hohem Niveau.Wenn das anderst wäre würden sie nicht ehrliche Kunden vergraulen sondern atraktive Angebote mit qualitativ hochwertiger Musik machen,tun sie aber nicht also geht es ihnen noch nicht schlecht genug.Mfg.DUMIAU



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: