title image


Smiley Re: PC mit Fernseher verbinden S-Video
> Deswegen kaufte ich mir also diesen Hosiden Adapter...um das RGB Signal von der Graka zu erhalten.Du bekommst von der Grafikkarte kein RGB-Signal, da das der Video-Out-Anschluß deines Notebooks nicht liefert. Dieser liefert an seiner 7-Pin-Hosiden-Buchse ein S-Video und ein Composite-Signal.Du hast also am anderen Ende des Adapters (oberes Bild) ein S-Video-Signal (Chrominance/Luminance) und auf der roten RCA-Buchse das Composite-Signal. Normalerweise ist dieser Adapter gedacht für eine Hosiden-Buchse, welche S-Video und das dekodierte RGB-Signal führt. Daher sind die Farben auch so gewählt (rote, grüne und blaue RCA-Buchse). Im Prinzip ist es der falsche Adapter, da du kein RGB-Signal vom Notebook erhältst. Aber egal, das Composite-Signal ist nun halt auf der roten RCA-Buchse, die blaue und grüne Buchse führen kein Signal (liegen wahrscheinlich von der Hosiden-Buchse des Notebooks her auf Masse).So, nun bastelst du das Composite-Signal, welches auf der roten RCA-Buchse liegt, an den Composite des Scart-Adapters - das passt schon mal.Das S-Video-Signal kommt über den Hosiden-Stecker in den Scart-Adapter. Nun ist dein Fernseher dran. Die Scartbuchse deines Fernsehers erwartet ein RGB-Signal (so ist das Ding eingestellt). Leider liefert das Notebook aber keines.Nun kommt von der PIN-Belegung her das S-Video-Chrominance-Signal auf PIN15 (Scart). Auf PIN15 liegt aber bei Scart auch das Rot-Signal für RGB. Der Fernseher steht auf RGB, den kann man nicht umstellen (auf S-Video), schriebest du. Du hast nun also statt eines Rot-Signals (was der Fernseher dort erwartet), das Chrominance-Signal vom S-Video des Notebooks. Du hast ein rotes Bild, da auf dem Rot-Pin des Scart ein Signal liegt - leider das falsche (statt Rot vom RGB, das Chrominance vom S-Video).Nun dürfte die Kiste ja nicht synchronisieren, da weder im erwarteten Rot-Signal noch im Chrominance-Signal Synchronisationsimpulse stecken.Diese Sync-Signale bekommst du über das Composite-Signal, was zwar die ganze Bildinformation enthält, aber der Fernseher steht nun mal auf RGB und filtert dort nur die Sync-Signale raus, da ihn der Rest nicht interessiert (die Farbe erwartet er über RGB). Würde der Fernseher auf dem Scart auf Composite umgestellt werden können, hättest du das Problem gelöst. Dann brauchst du auch nicht mehr die Hosiden-Buchse am Scart-Adapter zu belegen, da Composite, wie schon erwähnt, das gesamte Bildsignal auf einer Leitung liefert.Michael


--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: