title image


Smiley Re: Selbstständig mit Webdesign
Aber wer hat bei Deinen Kunden die Domain-Kosten (Anmeldung, Hosting) bezahlt. Wenn da zB. PHP inkl. DB laufen soll, ist es doch nicht ganz umsonst. Und wieviele Kostenlos-Kunden hast Du gebraucht bzw. nach wievielen hast Du es nicht mehr umsonst angeboten?=========================Bei Hostsuche.de findet man genug billigwebhoster, wo der Spaß im Jahr nur um die 6 Euro kostet. In der Regel reichen locker 20MB und 500MB Traffic, 1MySQL + PHP. Braucht man etwas mehr, gab es bei keinem Webhoster Probleme, die Leistung ohne Aufpreis leicht aufzustocken, z.B. für 5MB mehr Webspace. Als Admin C wird der Kunde eingetragen. Vertragslaufzeit 1 Jahr wo ich per Vorkasse überweise. Bei ganz kleinen Projekten, z.B. Webseite besteht nur aus einer art Visitenkarte oder paar statischen Webseiten, reicht auch eine Domain Only für 2,90 Euro mit Weiterleitung z.B. auf einen werbefreien gratiswebspace. Diese Gratiskurzdomains wie spotlight.de.am etc. haben sich nicht so bewährt. Es war irgendwann zwischen der 8. und 10. Webseite, wo ich selbst für den Bau einer Internetseite kontaktiert wurde. Gab auch schon zwei mittelgroße Firmen, die nach einer Webseite fragten, mir aber die Realisierung zu aufwendig war. Geld ist nicht alles, und ewig lang mag ich an einer Internetseite auch nicht basteln. Ist auch nicht so, dass jeden Tag ununterbrochen das Telefon klingelt und jemand eine Internetseite will. Im Schnitt sind es null bis drei Internetseiten pro Monat. Währe ich nicht so faul und hätte noch einen echten Programmierer und einen guten Grafiker im Team, konnte man davon durchaus gut leben. So ist das für mich nur ein art Hobby.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: