title image


Smiley Re: Re: Privat versichern?

Ach herrje. Ich sehe gerade, dass meine Antwort von gestern irgendwie untergegangen ist. Ich versuche es noch mal in ähnlich zu schreiben:

Du gilst als Angestellter ab diesen 59.400€ nicht mehr als versicherungspflichtig. Das heißt, du kannst ohne Probleme auf eine private Krankenversicherung umsteigen. Verdienst du irgendwann wieder weniger und fällstst unter die Grenze, dann kannst du dich von der Versicherungspflicht befreien lassen und in der privaten Krankenversicherung bleiben. Genau so wie in die gesetzliche muss der Arbeitgeber die Hälfte des Betrages in die private Krankenversicherung einzahlen. 

Man wird (wie du sicher weißt) bevorzugt behandelt und außerdem zahlt man eher nach Leistung und Tarif als prozentual am Einkommen orientiert. Das lohnt sich schon für viele, sonst würde es ja gar keine private Krankenversicherung geben. Kannst ja einfach mal einen Rechner benutzen und gucken, ob es sich für dich lohnt. 

*Quelle: https://www.pkv-tarifvergleich.info/?p=pkv-fuer-selbststaendige



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: