title image


Smiley Re: Langzeitmiete als Alternative zum Leasing?

Naja der größte Unterschied zum Leasing ist sicherlich die Vertragslaufzeit. Die kann man nämlich selbst bestimmen und bereits nach kurzer Zeit das Fahrzeug wieder zurückgeben. Ein Leasingvertrag dauert dagegen mehrere Jahre und man muss sich um Versicherung, Reparaturen etc. selbst kümmern. Wenn das Auto dann nicht im entsprechenden Zustand zurückgegeben wird, darf man drauf zahlen oder das Ding ganz kaufen. In meinen Augen ist man also mit einer Langzeitmiete deutlich flexibler. Wer weiß schon heute, was in 3 Jahren ist? Steuerliche Vorteile dürfte es dagegen aber keine geben. Du kannst doch ohnehin die Entfernungspauschale für die Fahrten zur Arbeitsstätte absetzen. Die deckt normalerweise sämtliche Kosten des Arbeitsweges ab, egal womit du ihn zurücklegst (§ 9 Abs. 2 Satz 1 EStG). Also sind auch bereits die Kosten des Mietwagens berücksichtigt und können nicht zusätzlich geltend gemacht werden. Im Zweifelsfall sollte man wohl einfach Preise vergleichen und sich bewusst sein, wie lange man ein Fahrzeug nutzen will und vor allem, ob man es danach wieder abgeben möchte. Preise für so eine Langzeitmiete kannst du zum Beispiel hier sehen: https://www.matrixmobility.de/ Beste Grüße



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: