title image


Smiley Re: Erziehung von kindern und babys
Hallo,



Eine der wichtigsten Erziehungsmethoden ist meiner Meinung nach: Vorleben!



Kleines Beispiel:



Beim Einkaufen an der Fleischtheke brauche ich meinen Kindern (3 und 5) nicht sagen, das sie bei der üblichen Scheibe Kinderwurst "Danke" sagen sollen. Sie tun es einfach. Warum? Weil sie es von zu Hause Kennen. "Kannst du mir mal BITTE die Butter geben?" "DANKE" - Das ist für ins nicht eine Floskel, sondern Selbstverständlich. Und ich sage der Dame hinter der Fleischtheke eben auch "Danke"...



Genau so ist es für uns Selbstverständlich, keine Bonbons vor dem Essen zu lutschen, sich bei dem anderen zu Entschuldigen wenn man was falsch gemacht hat (auch bei den Kindern!), und auch vor dem Essen die Hände zu waschen. Was man vorlebt, machen Kinder nach.



Es hat keinen Sinn, von oben zu erziehen, wenn man es selber anders macht. Ich brauche meinem Kind nicht sagen:"Du hast deiner Schwester weh getan, bitte Entschuldige dich" wenn das Kind nie erlebt, wie man sich z.B. bei seiner Frau entschuldigt, weil man Ihr unrecht getan hat. Und auch bei einem Kind kann man sich dafür entschuldigen, das man es zu unrecht für etwas Ausgeschimpft hat....



Ist nur meine Meinung...



ciao



morphisto





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: