title image


Smiley Re: Traurig ist nur euer Gelaber [Kontex berücksichtigen)
>Wer sagt das, das es heut nicht mehr geht??? Vielleicht geht es heute WIEDER, so wie es damals gedacht war?



Klar. Dann versuch doch mal bitte mir genau darzulegen, in welcher Situation Fallersleben den Text geschrieben hat. Wie war die Grundstimmung in "Deutschland"? Was waren die Wünsche, Sehnsüchte, Ängste?

Und (siehe weiter unten) ein Text ist immer abhängig von anderen "Texten". Du kannst nicht einen Text isoliert verstehen, weil sich dagegen dein Gehirn wehrt. Du wirst immer andere Texte (Gespräche, Erfahrungen usw.) einbeziehen.



>Kruzifix ist eindeutig, da Jesus dran hängt. Es besteht aus einem Kreuz UND dem gekreuzigten Jesus.



Jo, dann nehmen wir eben ein normales Kreuz. Besser?





>Das betrifft Dich vielleicht, bei mir hat sich nichts eingebrannt, dafür bin ich zu Jung (und es muß sich nichts einbrennen, ich bin instande, mir selbständig Gedanken zu machen). Ich kenne die historische Bedeutung der Symbole und deren Wirkung, mit meinem Leben und meiner Zukunft haben sie aber nicht zu tun.



Das betrifft jeden. Mal ehrlich: Was denkst du, wenn du ein Hakenkreuz an eine Wand gesprüht siehst?

-Oh, ein Chinese wünscht uns viel Glück?

-Oh, ein Inder wünscht uns auf Sanskrit Glück?

Also ich denke: Scheiß Nazis.



Einbrennen bedeutet nicht, dass man sich selbst keine Gedanken macht. Aber manche Dinge haben einen Kontext erhalten, der nicht mehr so leicht reversibel ist. Und so kann man manche Dinge eben NICHT mehr vorurteilsfrei verwenden. Das ist in der Sprache ähnlich: Manche Wörter, die du hättest noch vor 150 Jahren ohne Probleme verwenden können, behälst du heute lieber für dich. Und wenn du dann vom Gegenüber ne Ohrfeige kassiert hast, dann sagst du doch auch nicht: Ja, aber vor 150 Jahren war die Bedeutung noch ne ganz andere. Da hat das Wort nicht diesen pejorativen Charakter gehabt.



>Das Deutschlandlied ist seit 1922 unsere Nationalhymne, seit 33 wurde nur die erste Strophe gesungen, der Rest war ein anderes Lied. Seit 1952 ist es die Nationalhymne der BRD (alle drei Strophen). 1991 wurde es nach der Wiedervereinigung als die Hymne für ganz Deutschlang bestätigt.



Nochmal: Die dritte Strophe des Deutschlandliedes ist unsere Hymne. Genauso, wie 1952 das Deutschlandlied in einem Briefwechsel zwischen Adenauer und Heuss als Hymne festgelegt wurde, wurde 1991 in einem Briefwechsel zwischen Kohl und Weizsäcker die dritte Strophe als Hymne des vereinigten Deutschlands festgelegt.


Gruß Benny

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: